Posts tagged ‘Ormun’

Liebe Freunde des OSM, ich resümiere noch mal kurz, was bisher geschah, ehe wir uns wieder in das Ge­tümmel des KONFLIKTS 14 stürzen, also in das Schreibjahr 1983, als der Oki Stanwer Mythos (OSM) noch recht jung war und die Episoden entsprechend… na, sagen wir mal… schlicht gestrickt. Sie entstanden meist im Abstand von we­nigen […]

Liebe Freunde des OSM, vor dreizehn Wochen habe ich die letzte Fehlerlese des frühen Oki Stanwer My­thos veranstaltet, und heute habe ich doch tatsächlich schon wieder Grund da­für… so ist das eben, wenn ich dazu komme, alte Episoden abzuschreiben und zu kommentieren. Es ist anzunehmen, dass das wohl noch ein paar Jahre weiter so geschehen […]

Liebe Freunde des OSM, und wieder sind sieben Wochen verstrichen, seit wir in dieser Unterartikelreihe voneinander gehört haben. Wir befinden uns weiterhin in der Illustrationsriege des KONFLIKTS 14, also der Serie „Oki Stanwer – Feldherr der Cranyaa“ (FdC), und auch in diesem Beitrag geht es um die Illustrationen, die vor knapp 30 Jah­ren – man […]

Liebe Freunde des OSM, ja, ich weiß, es sind schon wieder siebzehn Wochen ins Land gestrichen, seit ich diese Rubrik das letzte Mal verfolgt habe. Aber seht es mal von dieser Warte aus – ich möchte euch ja nicht nur eine Aneinanderreihung vielteiliger Blog-Subserien bieten, sondern euch zwischendrin auch noch zu anderen Gefilden mitnehmen. Und […]

Liebe Freunde des OSM, vor neun Wochen, am 14. Dezember vergangenen Jahres, da schwenkte ich in der Berichterstattung über die früheren Illustratoren und Illustrationen des Oki Stanwer Mythos von KONFLIKT 13 „Oki Stanwer Horror“ (OSH, 1982-1985) um zum folgenden KONFLIKT 14 „Oki Stanwer – Feldherr der Cranyaa“ (FdC, 1983-1988). Ich landete im Blogartikel 93 also […]

Liebe Freunde des OSM, manchmal ist der Oki Stanwer Mythos, mein designiertes Lebenswerk, ja etwas, was Außenstehende mächtig beeindruckt. Ich wäre der letzte, der das bei dem riesigen Berg beschrifteten Papiers, den ich so angehäuft habe im Laufe der ver­gangenen dreißig Jahre, nicht verstehen könnte. Aber wenn man dann mal den Detailblick durch die Seiten […]