Posts tagged ‘Oki Stanwer’

Liebe Freunde des OSM, heute beleuchte ich im Rahmen dieser Artikelreihe ein weiteres Quartal meines Schaffensprozesses, nämlich die Monate Juli, August und September des Jahres 2021. Die Kreativzahlen lau­ten statistisch: 22, 30 und 31, und ihr spürt hier schon den Hauch der Veränderung, von der ich kürzlich sprach. Ich nehme das mal vorweg: Ende August […]

Liebe Freunde des OSM, ich weiß, es ist lange her, dass ich einen Kriminalroman um den fiktiven amerikanischen Ermittler Isaac Bell gelesen und rezen­siert habe. Den letzten Roman las ich 2020, und ich gestehe, dass ich mich mit der Lektüre anfangs etwas schwertat. Das hatte verschiedene Gründe. Einer davon bestand in der Tatsa­che, dass ich […]

Liebe Freunde des OSM, vor neun Wochen philosophierte ich an dieser Stelle über die bislang noch offene Frage, wie denn nun das bislang proviso­risch „Autoren-Nachlassarchiv“ genannte Gebilde vielleicht ei­nes nahen oder fernen Tages heißen möge. Auf einen klaren Nenner kam ich dabei, eigentlich erwartbar, noch nicht. Heute möchte ich auf etwas anderes hinlenken, was im […]

Liebe Freunde des OSM, Steampunk ist eine Literaturspielart der Science Fiction, die man auch als eine Form von alternativer Retro-SF bezeichnen könnte. Sie wird häufig als dystopisch-archaischer Gegenent­wurf zu klassischen Dystopien gesehen und basiert in der Regel auf Technologien des 19. Jahrhunderts, gelegentlich auch mit magischen Zusätzen versehen. Nicht selten wird hier davon ausgegangen, dass […]

Liebe Freunde des OSM, also, Freunde, kurz durchatmen, die Wogen des Chaos schlagen gleich wieder über uns zusammen und führen uns an recht ver­schiedene Schauplätze. In den Fragilraum zuerst, dann nach EL­DORADO und auf einen Embryonenplatz GOLEMS, danach hin­über zum Baumeisterstern MONOLITH … und am Ende blicken wir nach SIDEWALK. Was zuletzt geschah: Oki Stanwer […]

Liebe Freunde des OSM, wie ich ja jüngst schon andeutete – dieser Roman ist zwar der Abschlussteil der sechsteilige Serie „Perfect Passion“, aber wie so viele Autorinnen, die ihr Personal lieb gewonnen haben (vgl. dazu beispielhaft Lauren Rowe und ihre Romane oder Julie Ken­ner und ihren ausufernden Personenkosmos), ist das natürlich nicht der Schlussakkord in […]

Liebe Freunde des OSM, also wirklich, der zurückliegende Monat September hatte es echt in sich, in vielerlei Weise. Zum einen – und das merkt ihr gleich deutlich an meinem kreativen Output – habe ich wieder zu arbeiten begonnen, was sich deutlich auf das zur Verfügung stehende Zeitbudget auswirkte. Es fühlte sich auf der anderen Seite […]

Liebe Freunde des OSM, wem sich bei solch einem Titel sofort gewisse Filmassoziationen aufdrängen, der ist höchstwahrscheinlich genau im richtigen Setting gelandet. Genau, es geht um einen legendären Ge­heimagenten, der sich mit lässiger Nonchalance stets vorzustel­len pflegt: „Mein Name ist Bond. James Bond.“ Und damit sind wir genau im vorliegenden Roman. Wir befinden uns im […]

Liebe Freunde des OSM, es ist, glaube ich, ein allgemein bekanntes Sprichwort, dass man sich sehr hüten sollte, unbedacht etwas zu wünschen … möglicherweise könnte der Wunsch dann in Erfüllung gehen und sich als etwas vollkommen anderes erweisen, als man ursprüng­lich annahm. Und vielleicht ist das Resultat dann auch in gar keiner Weise mehr erstrebenswert. […]

Liebe Freunde des OSM, eine kleine Vorwarnung vorweg scheint mir heute angebracht – wer annimmt, hier dem Titel gemäß gewissermaßen einen „klassischen“ BDSM-Roman a la Fifty Shades of Grey vor sich zu haben und diese Annahme in die Lektüre einbringt, der dürfte rasch reichlich ernüchtert werden. Es ist zwar nicht so, dass der Titel vollkommen […]